Untersuchungen auf Tollwut im Jahr 2023

Deutschland ist frei von terrestrischer Tollwut. Um die Tollwut-Freiheit nachzuweisen und ein mögliches Wiederauftreten der Tollwut schnell erkennen zu können, wird deutschlandweit ein Tollwut-Monitoring durchgeführt. Im Rahmen des Tollwut-Monitorings werden sogenannte Indikatortiere untersucht, also verendete (besonders auch durch einen Unfall), sowie kranke, verhaltensgestörte, abgekommene oder sonst auffällig erlegte wild lebende Füchse, Marderhunde und Waschbären. Gesund erlegte Füchse, Marderhunde und Waschbären werden nicht im Tollwut-Monitoring untersucht. 

Für den Nachweis der Tollwutfreiheit und Untersuchungen auf Tollwut im Jahr 2023 hat das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität einen elektronischen Brief veröffentlicht, der alle wichtigen Informationen diesbezüglich enthält. Ich würde Sie bitten, den Brief zu lesen, dass wir auch weiterhin die Tollwut-Freiheit in Deutschland garantieren können. Das zugehörige Formular „Antrag zur Untersuchung auf Tollwut“ können Sie sich hier downloaden, oder auch jederzeit unter dem Menüpunkt „Service und Beratung“, „Vordrucke“ finden.

Ihr KJM

Bernd Klinck

Elektronischer Brief zum Nachweis der Tollwutfreiheit und Untersuchungen im Jahr 2023
Antrag zur Untersuchung auf Tollwut